Ablinger
Mehr als Fleisch und Knochen
ein ganzes Rind

Beim Rind denken die meisten an einen schönen Sonntags-braten oder ein saftiges Steak. Aber nur etwa 55% eines Rindes besteht aus Fleisch, das pur oder weiterverarbeitet genutzt werden kann. Doch was geschieht mit den restlichen 45%? Für fast alles gibt es eine sinnvolle Verwendung - bei Ablinger selbst, in der Gastronomie oder in darauf spezialisierten Betrieben. Aber sehen und staunen Sie selbst, welche Bestandteile eines Rindes wo und wie zum Einsatz kommen können. 

 

Hornabfälle bilden den Rohstoff für Leim und Pflanzendünger.
Der biodynamische Landbau, der nur aus der Natur gewonnene
Dünger einsetzt, verwendet dafür direkt Hornspäne.  
Die Hörner werden zur Herstellung von Kämmen, Knöpfen, Zier- und 
Gebrauchsgegenständen wie Vasen, Tür- und Besteckgriffen verwendet.

Aus den Knochen des Rindes werden unter anderem Gelatine
(Gummibären, Filme etc.), Knochenmehl (z.B. als Blumendünger,
Knochenkohle (zum Bleichen) oder sonstigen Grunlagen für die Pharma-
und Kosmetikindustrie hergestellt.
Ablinger stellt aus Schlund und Magen des Rindes selbst herzhafte Hundesnacks
unter dem Markennamen "WÜDA HUND" her. -ZUR WEBSITE-  Der Magen wird in der Gastronomie
ebenfalls zu Spezialitäten wie Kuttelsuppe verarbeitet.
Aus den Schwanz- und Ohrenhaaren der Rinder entstehen Bürsten,
Pinsel, Polstermöbel und Matratzen.
Das Fell des Rindes gelangt über Zwischenhändler an die Bekleidungsindustrie und wird dort zu
Schuhen, Lederhacke etc. weiterverarbeitet. 
Mit Milz, Zunge, Nieren, Leber und Herz verarbeitet Ablinger zu traditionellen
Spezialitäten oder verkauft sie an die Gastronomie. Ebenso den Ochsenschlepp der
in unseren Eigengeschäften angeboten wird und zur Zubereitung von Suppen oder
Schmorgerichten dient. 
Speisetalg wird als Rohstoff für Seifen, Kerzen, Glyzerin, Salben, Lederfett und andere
Produkte verwendet. Die Drüüsen des Rindes sowohl als auch das Blut dient als vielseitig einsetzbarer Rohstoff
der Pharmaindustrie. 


[Zurück zum Blog]
Franz Ablinger & Co Fleischhauereibetrieb GmbH | Franz-Xaver-Grimm-Straße 3 | A-5110 Oberndorf bei Salzburg